drei kleine Löcher, die Kugel soll beperlt werden, wenn es das Budget noch hergibt, erneuer ich den Häkelrand.

Der Übergang vom gehäkeltem Rand mit grünen Perlchen ist an einigen Stellen schadhaft. Der Rand wird mit Tape unterlegt, mit Perlchen ergänzt. Immer zwei Perlen werden im Schlingstich am Tape fixiert. Das silberfarbene Band ist ausgefranst. Es wird mit einer goldfarbenen Metallborte ersetzt. Ich bin sicher, das gefällt Julia.

Mehrere kleine Löcher im Häkelwerk werden mit Ersatzperlen gefüllt und mit den benachbarten Perlen verbunden. Als Fixierung und Schutz dient ein Tape, das ich auf die Rückseite geklebt habe.

Hier ist zum Glück kein Muster. Als Ersatz verwende ich neue Rocailles aus meinem Fundus.

Dieses Fransendingens habe ich ersetzt durch eine Holzkugel, die mit Rocailles in Peyotetechnik umperlt wurde. Ein paar Schlingenfransen kommen noch dazu.

 

Vorher

Nach 7 Stunden.